Wie 9to5Mac berichtete, sind nun die ersten Apple Watch optimierten Apps im Appstore verfügbar. Demnach gehören dazu Twitter, Babbel, Expedia, WeChat, Line und Evernote. Die Apple Watch selbst ist erst ab dem 10. April bestellbar.

Des Weiteren heißt es, dass es zurzeit eigentlich nicht möglich für die Entwickler sei, ihre Apple Watch optimierten Apps einzureichen. Ledeglich bei den von Anfang an beworbenen Apps habe Apple eine Ausnahme gemacht.

Der Blog vermutet, dass Apple so den Apple Watch Testern bereits Zugriff auf Apps von Dritten gewähren möchte. Höchstwahrscheinlich sind diese Apps dann auch auf den Testmodellen vorinstalliert, welche ab dem 10. April ausstehen.

9to5Mac weist auch darauf hin, dass die mit iOS 8.2 eingeführte Apple-Watch-App für iPhone einen eigenen Store für Apple-Watch-Apps besitzen wird. Viele der jetzt für die Apple Watch veröffentlichten Anwendungen zeige Apple zudem auf seiner Website als Beispiele für Apple-Watch-Apps.

Was ist deine Reaktion?
Find ich gut
0%
Nützlich
0%
Meh...
0%
WAS?!
0%
Lustig
0%
Mag ich nicht
0%
Wütend
0%
Facepalm
0%

Lassen eine Antwort da