Wow! Damit hat keiner gerechnet! Wie Apple es so schön nennt, das Notebook neu entwickelt. Das zeigen sie mit dem neuen MacBook.

Bei der Key Note von Apple heute Abend hat Apple ihr Neustes Notebook in die Apple Familie aufgenommen. Sie nennen es schlicht das neue MacBook. Wer jetzt denkt, dass es nicht viele Neuigkeiten gibt, der liegt komplett falsch, denn Apple hat mit „neu entwickeln“ nicht zu viel versprochen!

the new macbook flach

Gehäuse

Das neue MacBook ist aus einem Uni-Body aus extrem leichten aber stabilen Metall gefertigt, und ist somit das erste MacBook was vollständig aus Metall besteht. Dank des extrem leichten Gehäuses bringt das neue Macbook gerade mal ein Gewicht von 900 Gramm auf die Waage. Das macht das mobile Arbeiten ab sofort noch einfacher. Erhältlich wird es in den Farben Space Grau, Silber und Gold sein.

the new macbook retina

Tastatur

Das neue MacBook enthält eine Menge neue Technologien wie den Butterfly Mechanismus. Hierbei wird nicht mehr auf die Scherenmechanik bei Tasten zurückgegriffen, welche diese meiste wackelig machten, sondern auf den neuen Butterfly Mechanismus. Dieser ist breiter als die Scherenmechanik und besteht aus einem festeren Material. So sind die Tasten stabiler und es kann schneller und präziser getippt werden. Dank diesem Mechanismus ist es jetzt auch möglich die Tasten um um 40% dünner zu machen. Dies lässt das MacBook wie ich finde noch wertiger wirken. Auch dies soll helfen präziser schreiben zu können. Des weiteren hat nun jede Taste eine eigene LED was die Beleuchtung noch edler wirken lässt.

the new macbook keyboard

USB-C

Statt den bisher bekannten Anschlüssen, gibt es jetzt eine all-in-one Lösung für das Macbook. Denn USB-C ist sowohl Strom und USB als auch VGD,DVI und HDMI. Fraglich ist jedoch warum davon nur ein Anschluss verbaut wurde, da ich nicht weiß wie ich Tastatur, Strom HDMI und Maus über einen Anschluss laufen lassen soll. Jedoch bin ich mir sicher, dass Apple da eine Lösung finden wird.

usb-c

Display

Das 12″ Retina Display was verbaut wird, löst mit 2300 x 1440 Pixeln auf. Hier kommt man auf eine überragende Zahl von 3 Millionen Pixel auf einem nur 0,88 Millimeter Display. Dass das Bild gestochen scharf ist versteht sich von selbst. Um das Ganze noch abzurunden wurde jedem Pixel eine größere Blende verschafft. So kann mehr Licht einfallen und es konnte eine um 30% effizientere Technik verbaut werden.

Trackpad

Nun zum Trackpad, welches von außen gesehen nicht sonderlich anders als das seiner Vorgänger wirkt. Doch unter der Oberfläche steckt eine komplett neuartige Technik. 4 Drucksensoren erkennen, ob und wie stark du aufdrückst, und lösen somit verschiedene Aktionen am MacBook aus. Da das Trackpad aber nicht mehr beim Klick „einsinkt“ wurde ein Vibrationsmotor verbaut, welcher einem ein haptisches Feedback gibt. Dies lässt sich individuell einstellen, so hat jeder sein Trackpad so wie er es mag.

the new macbook trackpad

Hauptplatine

Die Hauptplatine wurde im Gegensatz zum MacBook Air 11″ um 67% verkleinert. Dies bringt 2 Vorteile mit sich. 1. das Gerät kommt völlig ohne Lüfter aus und 2. viel mehr Platz. und der ganze „ungenutzte“ Platz wurde von Apple mit Akkus bestückt. Da man jedoch mit herkömmlichen Akkus nicht in das spitz zulaufende Vorderende des MacBooks  kommen würde, wurde eine komplett neue Technik entwickel, welche dies ermöglicht. Dafür werden die Akkus genau an die Linien des Gehäuses angepasst. Durch die terrarisierte Bauweise reicht der Akku bis ganz in das Vorderende des MacBooks. Somit geht kein Platz verloren.

the new macbook innen

Fazit

Ich finde das neue MacBook absolut gelungen und bin schon richtig gespannt, wenn es erschienen ist. In dem Punkt ein klarer Daumen hoch an Apple!

Was ist deine Reaktion?
Find ich gut
0%
Nützlich
0%
Meh...
0%
WAS?!
0%
Lustig
0%
Mag ich nicht
0%
Wütend
0%
Facepalm
0%

Lassen eine Antwort da